Ensembleschutz Marktplatz

Der Ensembleschutz des Marktplatzes wird durch den geplanten Entwurf des neuen Bürgerhauses aufgehoben. In anderen Städten werden solche Bausünden (wie das geplante Bürgerhaus) im Moment wieder zurückgebaut um die historischen Stadtkerne  wieder aufzubauen. Diesen Schritt könnten wir uns sparen, wenn das Bürgerhaus so geplant werden würde, dass es zum alten Stadtkern passt. (Neuerlicher Abriss in den nächsten 20 – 30 Jahren wäre dann nicht erforderlich).

Bei dem geplanten Entwurf müsste dann auch das  Schild  (historischer Stadtkern) an der Autobahnabfahrt entfernt werden.

 

Für die Stadt Hammelburg existiert eine verbindliche Gestaltungssatzung, die Ende 2015 endgültig eingeführt wurde. Paragraph 1 der Satzung siehe unten.

㤠1 Generalklausel
(1) das charakteristische Stadtbild der Altstadt
von Hammelburg ist zu erhalten, zu schützen und
weiter zu entwickeln. Bauliche Maßnahmen aller
Art sind bezüglich der Gestaltung, Konstruktion,
Werkstoffwahl und Farbe so auszuführen, dass
das historisch geprägte Straßen- und Stadtbild
nicht beeinträchtigt wird.“

Die gesamte Satzung kann man von der Seite der Stadt Hammelburg komplett herunterladen. (www.hammelburg.de)

Der geplante Entwurf verstößt gravierend gegen diese Satzung. Wurde in der Auslobung des Architektenwettbewerbes  die Gestaltungssatzung vergessen? Wenn ja dann war die Auslobung schon falsch. Wenn nein, dann hätte der Entwurf nicht zum Sieger gekürt werden dürfen.

Der Stadtrat hebelt einfach mal so für das neue Bürgerhaus die Gestaltungssatzung aus.

Was sind die Folgen durch diesen Präzedenzfall für die Zukunft:

Müssen sich alle zukünftigen Bauherren in der Stadt auch nicht mehr an die Satzung halten?

Können Bauherren denen die Satzung vorgeschrieben wurde, mit Nachforderungen an die Stadt herantreten?

In den 1980er Jahren wurde übrigens schon einmal ein Gebäude am Marktplatz vollkommen für einen neuen Zweck umgebaut. Die „alte Post“ wurde zur neuen Raiffeisenbank. Es ist wirklich eine gelungene Konstruktion geworden. Hierbei wurde auch die Meinung der Bürger abgefragt und unter anderem, vor dem Umsetzen der Maßnahme, Wettbewerbe an den Schulen durchgeführt.

 

Bildquelle Wikipedia